Jetzt könnte es losgehen

~ 2 min.

Nachdem jetzt endlich, nach langem Bangen (und viel Geld), die IT-Sachen im Office von Braveaurora angekommen sind, könnte es nun endlich mit dem Aufbau des ICT-Labs losgehen.

Könnte.

Wäre da nicht diese verflixte Pandemie, die sich jetzt mittlerweile auch in Ghana auszubreiten versucht. Die Regierung in Ghana hat bereits diese Woche vorsichtshalber alle Schulen und Universitäten zusperren lassen, obwohl es bisher “nur” sechs bestätigte Fälle gibt. Da aber Ghana im Gesundheitsbereich, vor allem im ärmeren Norden, eher schlecht aufgestellt ist, ist eine solche Aktion mehr als gerechtfertigt, wie ich finde.

Für mich hat das die Auswirkung, dass ich mich am Samstag wieder auf den Weg nach Österreich begeben werde und vorerst eine, Ghana-Pause einlege, je nachdem, wie lange COVID-19 mich an Österreich zu fesseln gedenkt. Die Entscheidung Ghana zu verlassen war echt nicht einfach und hat mich auch den gesamten Freitag und Samstag gekostet. Die Gründe dafür sind vielfältig, sowohl jene für ein Bleiben in Ghana, als auch jene für die Rückkehr nach Österreich. Deshalb auch die schwierige Entscheidung.

Darum heißt es jetzt erst einmal Abschied nehmen. Auf ein baldiges Wiedersehen, wo natürlich dann auch mit dem ICT-Lab Projekt voll durchgestartet werden kann.

Ach ja, noch ein paar Worte zur Verschiffung der Computer. Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass bisher, also seitdem die Waren in Ghana angekommen sind, so ziemlich alles schief gelaufen ist, wenn man einmal nur den monetären Teil des Projekts betrachtet. Alleine in Ghana haben sich bisher 9000 GHS angeläppert, die für verschiedenste Sachen, wie den Zoll, die Hafenagenten und vermutlich auch Korruption, draufgegangen sind. Und da kann man sich grün und blau ärgern wie man will, man muss sowieso bezahlen, weil man das Pech hat, dass man auf dem kürzeren Hebel sitzt.

Meinen Grant, der sich bisher aufgestaut hat, werde ich in einem der nächsten Blogeinträge mal auslassen. Bis dahin wünsche ich dir, deiner Familie und deinen Freunden ein sicheres Ausharren im coronagebeutelten, fast ausgangsgesperrten Österreich.

P.S.: Natürlich auch über alle Grenzen hinweg, ganz liebe Grüße und viel Gesundheit 🙂

1 thought on “Jetzt könnte es losgehen”

  1. Gabriel! Was muss ich hier lesen? Kaum warst Du da musstest Du wieder weg? Oh man. Ich bin trotzdem gespannt zu lesen wie es weitergeht.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *